Bananenküchlein

Mit diesen kleinen, feinen Bananenküchlein verabschiedete ich meine Zuckerabstinenz und möchte sie Euch natürlich nicht vorenthalten. Die Küchlein sind so saftig und lecker gewesen, dass ich überlege, sie mal zuckerfrei zu testen. Die Banane sollte da vielleicht genug Süße geben. Mal sehen. 🙂 Aber Euch lege ich die Bananenküchlein ans Herz – ein Test lohnt sich auf jeden Fall!


Rezept für ca. 10 Stück:
210 g Dinkelmehl (Typ 630)
1 Tl Natron
1 Prise Salz
115 g Butter
200 g Zucker
1 Ei
125 g saure Sahne
2 Bananen

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker so lange verrühren, bis sie schaumig und hell ist. Das dauert ungefähr 5 Minuten. Das Ei hinzugeben und kurz unterrühren. Das Mehl mit Salz und Natron mischen und über den Teig sieben. Kurz einrühren. Die Bananen zerquetschen und mit der sauren Sahne vermengen. Zum Teig geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Füllt den Teig nun in eine gefettete Form oder in Muffinförmchen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C brauchen Küchlein ungefähr 30 Minuten, ein Kuchen ungefähr 1 Stunde. Macht eine Stäbchenprobe und bedeckt den Kuchen eventuell mit etwas Alufolie, damit er nicht zu dunkel wird. Aus dem Ofen holen und kurz abkühlen lassen, dann aus der Form lösen. Wer möchte, kann die Küchlein noch mit Schokolade einstreichen.


Macht es euch schön ♥
Nadine

Abgewandelt aus Lomelinos Backen von Linda Lomelino (AT-Verlag)

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

  • Antworten
    Krisi von Excusemebut...
    2. Februar 2016 at 20:55

    Klingt köstlich und die Form sieht toll aus!Solche Förmchen muss ich mir auch zulegen, sieht direkt viel schöner aus=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Antworten
      nadine
      3. Februar 2016 at 9:32

      Ja, mit diesen Formen wird jeder Kuchen eine Augenweide. Die Form ist übrigens von Nordicware und wurde mir zu Weihnachten geschenkt. Da hab ich mich riesig gefreut. 🙂
      Liebe Grüße
      Nadine

    Hinterlasse einen Kommentar