Steinpilzrisotto

Mmmmh, Risotto – ich liebe es! Doch leider gibt es das bei uns viel zu selten. Ich liebe es die Masse zu rühren, zu sehen, wie es gart, Brühe dazu zu gießen und den Duft der Gewürze einzuatmen. Es ist einfach toll! Mit der heutigen Variante konnte ich Herr Pie nicht vollends überzeugen, seitdem hat er eine vehemente Abneigung gegen Pilze und sträubt sich gegen Gerichte mit ihnen. Ich kann das nicht verstehen, denn Steinpilze sind einfach super. Die leicht schwammige Konsistenz passt sich bestens an die Konsistenz des Risottos an. Ich glaube, dass ihn genau das gestört hat. 😀 Es ist ein supereinfaches Rezept, köstlich im Geschmack und für Steinpilzliebhaber genau das richtige für trübe, kalte Wintertage!


Rezept für 4 Portionen:
1 Zwiebel
2 El Olivenöl
300 g Risottoreis
200 ml Weißwein
ca. 500 ml Gemüsebrühe
30 g Butter
50 g getrocknete Steinpilze
50 g Parmesankäse
2 El Petersilie
schwarzer Pfeffer
Meersalz

Zubereitung:
Die Steinpilze in warmen Wasser für ungefähr 20 Minuten einweichen. Die Zwiebel in Würfel schneiden, das Öl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebelwürfel mit dem Risotto Reis darin glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen und die Temperatur reduzieren. Die Brühe ansetzen und warmhalten. Sobald keine Flüssigkeit mehr im Topf vorhanden ist, die Brühe nachgießen. So verfahrt ihr, bis der Reis die gewünschte Konsistenz hat.

Dann werden Butter, geriebener Parmesan und die eingeweichten Steinpilze untergerührt. Solltet ihr noch Flüssigkeit brauchen, verwendet das Wasser von den Pilzen – das gibt noch einmal zusätzlichen Geschmack. Würzt mit Petersilie, Pfeffer und Meersalz nach Eurem Gusto.


Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

4 Kommentare

  • Antworten
    Krisi von Excusemebut...
    28. Januar 2016 at 20:52

    Risotto, mhhh so lecker!Könnte ich viel öfters essen als ich es tue, dabei ist es gar nicht so aufwendig!Mit Steinpilzen schmeckt es köstlich!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Antworten
      nadine
      29. Januar 2016 at 9:16

      Eben Krisi, man sollte es viel öfter tun! 🙂

      • Antworten
        christiane
        8. Februar 2017 at 19:12

        ….so simpel mit den herrlichsten Zutaten!!!… mmmmmhhhhhh… das werde ich nächste Woche nach einem langen Arbeitstag gemütlich köcheln… finde Risottorühren wahnsinnig entspannend… und weil mein Süßer an diesem Abend beruflich außer Haus ist und leider kein Risotto mag – ist der Zeitpunkt einfach perfekt… und mit einem Gläschen vino bianco ist dann der Alltag auch vergessen…
        Mille grazie fürs Rezept

        • Antworten
          nadine
          8. Februar 2017 at 21:33

          Lass dir das Risotto schmecken und genieße deinen Abend. :-*

    Hinterlasse einen Kommentar