Apfel Karamell Blondies

Da mich schon einige gefragt haben, wo sie die Rezepte der Bilder bei Facebook und Instagram finden: Ich beeile mich, euch die bisherigen Apfelrezepte zu liefern. Hier kommt auch schon das Zweite aus der Reihe: Die Apfel Karamell Blondies. Das Rezept habe ich von Sandra geschickt bekommen und bin absolut begeistert. Es ist zwar sehr süß gewesen (im Ausgangsrezept wurde die doppelte Menge Zucker verwendet! Wie machen das die Amerikaner immer nur?), doch die Kombination von Apfel und Karamell geht zum einen sowieso immer und zum anderen ist süß manchmal auch einfach lecker.

Rezept für eine 28x18cm Form:
120 gr Butter
180 gr brauner Zucker
150 gr Karamellgebäck-Creme
2 Eier
330 gr Weizenmehl, Typ 405
1 TL Backpulver
eine Prise Salz
2-3 Äpfel

Zubereitung:
Für den Teig die weiche Butter mit dem braunen Zucker schaumig rühren und die Karamellgebäck-Creme einrühren. Die Eier einzeln hinzugeben und gut unterrühren. Das Mehl mit Backpulver und Salz mischen und zur Masse geben. Kräftig verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form geben. Meine Form war etwas größer, doch der Teig läuft nur ganz wenig. So konnte ich die Fläche mit etwas Backpapier abtrennen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Die Spalten auf dem ungebackenen Teig verteilen. Und jetzt ab in den Ofen damit! Im vorgeheizten Backofen bei 150 °C für ungefähr 25 Minuten backen. Der Teig sollte noch etwas nachgeben, bei der Stäbchenprobe sollte jedoch kein Teig haften bleiben.


Bis zum 15. November 2015 suche ich eure liebsten Apfelrezepte! Alle Einzelheiten dazu findet ihr hier [KLICK].

Macht es euch schön ♥
Nadine

Von from-snuggs-kitchen

Das könnte Dich auch interessieren

8 Kommentare

  • Antworten
    Sandra Gu
    28. September 2015 at 8:20

    Ich warte gerade noch auf eine Apfellieferung und dann gehts hier auch rund, so Apfelkuchenmässig 🙂

    Und ja, ich weiß auch nicht, wie die Amis das immer alles mit dem vielen Zucker runter bekommen…

    • Antworten
      nadine
      28. September 2015 at 14:28

      Ich bin gespannt was es alles bei dir geben wird Sandra! 🙂

  • Antworten
    Krisi
    28. September 2015 at 11:12

    Mhm Blondies, die sind mir viel lieber als ihre Geschwister die Brownies!!Mit Apfel und Karamell klingen sie noch viel besser!=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Antworten
      nadine
      28. September 2015 at 14:29

      Mir auch Krisi 🙂
      Das Rezept ist wirklich nur zu empfehlen! 😉

  • Antworten
    Sarah
    29. September 2015 at 9:11

    Ja ja, die lieben Zuckermengen. Ich erinnere mich noch sehr gut an den ersten Kuchen in Amerika und ich sage Dir, der war nicht ohne. Er war super süß und …. das war es auch schon… Ich versteh nicht wie sie das Kuchen nennen können aber gut. 😀
    Deine Apfel Blondies sehen super toll aus und klingen herrlich. Mein Apfelkuchen kommt auch, versprochen. 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah

    • Antworten
      nadine
      29. September 2015 at 12:41

      hahaha, ja! Das stimmt absolut Sarah!! Ich glaube bei manchen sind die Geschmacksknospen auf den süßen Teil reduziert. 😉
      Danke dir für das Lob! Ich freue mich schon unglaublich auf dein Rezept.

      Liebste Grüße
      Nadine

  • Antworten
    Daniela
    29. September 2015 at 13:41

    Liebe Nadine,
    dein Event steht auch noch bei mir auf dem Plan, aber diese Apfel Karamell Blondies sehen absolut fantastisch aus. Die kommen definitiv auf meine Nachback-Liste und mit Karamell hab ich bei meinem Mann sowieso immer gewonnen ;o)
    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Daniela

    • Antworten
      nadine
      29. September 2015 at 13:58

      Ich freue mich schon sehr auf dein Rezept liebe Daniela! 🙂
      Danke dir – meinem Herrn haben sie auch super gut geschmeckt. Das Rezept ist einfach klasse!
      Dir auch einen schönen Tag. ♥

    Hinterlasse einen Kommentar