Gin Tonic Popsicle

Eigentlich sollte man meinen es ist Schluss mit Sommer und somit auch schluss mit Eis… aber so ein Gin Tonic Popsicle ist doch immer drin, oder?!

12510452_1108850855826615_9086287492265466431_n

Zusammen mit dem Rettungstrupp retten wir Eis in sämtlichen Variationen. Von Buttermilch Zitronen Eis über Himbeer Softeis bis zum cremigen Schokoladeneis ist alles mögliche dabei. Klickt euch durch die Teilnehmer und lasst euch das Eis schmecken! 🙂

Bananeneis von Lieberlecker
Buttermilch Zitronen Eis von from-snuggs-kitchen
Halwa-Eiscreme von magentratzerl
Raffaello Eis von katha-kocht!
Mango-Kokoseis von Cuisine Violette
Schokoladeneis mit Salzkaramell von kebo homing
Pistazieneis von Kochen mit Herzchen
Schokoladeneis von Bonjour Alsace
Birnen-Joghurt-Steckerleis mit Waldmeister von Mädel vom Land
Schokoladen-Karamell-Eis ohne Eismaschine (Daim-Eis) von greenway36food
Schnellstes und softigstes Himbeer-Softeis von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Kürbis Eis mit Zimt Pflaumen von Obers trifft Sahne
Zwetschgen-Eis ohne Ei von lecker macht laune
Pfirsich Glacé von widmatt- aus meiner Schweizer Küche
Blitzeis mit Brombeeren und Buttermilch von Feinschmeckerle | Schwaben – Kochen – Reisen
Express-Vanilleeis von genial-lecker.de
Raspberry Frozen Yogurt (Schnelles Himbeer-Joghurt-Eis) von Barbaras Spielwiese

Und was an einem Gin Toni Popsicle gerettet ist? Bei mir war es die Zitrone, die langsam aber sicher auf dem Weg in die Tonne war. Doch dann lernte ich die Rettungstruppe kennen und dann wurde das Thema Eis festgelegt und dann… na ja… ich mag Gin eben einfach. Ein Gläschen für mich und vier für die Popsicle. Schon war die Zitrone aufgebraucht. 😉

Rezept für 4 Popsicle:
150 ml Wasser
2 El Zucker
300 ml Tonicwater
Saft einer halben Zitrone
150 ml Gin (ich habe Finsbury verwendet)
4 dünne Zitronenscheiben

Zubereitung:
In einem kleinen Topf das Wasser mit dem Zucker verrühren und bei mittlerer Hitze aufkochen. Unter Rühren so lange köcheln lassen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Den Topf von der Kochplatte nehmen. Tonicwater, Gin und Zitronensaft zum Zuckerwasser geben und durchrühren. Die Zitrone in dünne Scheiben schneiden und in den Popsicle Behälter legen. Möglichst am Rand, damit die Zitronenscheibe später sichtbar ist. Behälter bis zum oberen Rand auffüllen und in den Gefrierschrank stellen. Nach ungefähr einer Stunde die Stäbchen einstecken. Dann braucht es weitere 6 Stunden im Gefrierfach.

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

39 Kommentare

  • Antworten
    Zwetschgen-Eis {wir retten was zu retten ist} | lecker macht laune
    9. September 2015 at 8:02

    […] SweetPie – Gin Tonic Popsicle […]

  • Antworten
    Sandra Gu
    9. September 2015 at 8:45

    Eine schöne Idee! Damit lässt sich in der Eismaschine sicherlich auch ein Sorbet herstellen. Muss ich unbedingt mal probieren, bei uns ist Gin ja auch sehr beliebt 😀

    • Antworten
      nadine
      9. September 2015 at 9:53

      Das funktioniert bestimmt bestens! Schmecken tut es auf jeden Fall super gut – wie ein Gin Tonic eisgekühlt 😀

  • Antworten
    Kebo
    9. September 2015 at 8:55

    Das hat es aber in sich… klingt gut… hicks 🙂

    • Antworten
      nadine
      9. September 2015 at 9:53

      joaaa, das macht schon gute Laune 😀

  • Antworten
    Tanja
    9. September 2015 at 10:18

    Gin in Eis, für mich eine ganz neue Kombi. Ich habe doch tatsächlich vor Kurzem das erste Mal Gin probiert, und das mit 43 ;o)
    So viele tolle Rezepte heute wieder, ich bin ganz begeistert.

    Hab einen schönen Tag, liebe Grüße
    Tanja

    • Antworten
      nadine
      9. September 2015 at 11:23

      Ich bin auch ganz begeistert Tanja – vorallem von der Vielfältigkeit der Rezepte! 🙂
      Mir persönlich schmeckt es sehr gut, doch ich bin auch Gin begeistert. Es kommt natürlich auch auf den Gin drauf an den man verwendet. Wenn dir z.B. der Monkeys total gut schmecken sollte, würde ich es lieber mit ihm probieren und einer harmonischen Komponente wie Wacholderbeeren statt Zitrone. Wenn man sich ein bisschen damit beschäftigt, lässt sich noch einiges aus dem Gin rauskitzeln. 🙂

      Dir auch einen schönen Tag. ♥

  • Antworten
    Wir retten, was zu retten ist: Halwa-Eiscreme | magentratzerl
    9. September 2015 at 17:23

    […] SweetPie – Gin Tonic Popsicle […]

  • Antworten
    rike
    9. September 2015 at 17:48

    Jetzt habe ich doch glatt eine Idee, wie ich meine Gin-Vorräte vor dem Umzug dezimieren könnte. Nur wer soll das dann alles essen?? Klingt toll, danke!

    • Antworten
      nadine
      10. September 2015 at 9:20

      Du kannst in der einen Hand das Eis schlecken und in der anderen einen Gin-Tonic trinken. So wird er sicherlich recht schnell leer. 😀

  • Antworten
    Miriam
    9. September 2015 at 18:06

    Sieht suuuuper lecker aus! Von Gin krieg ich auch nicht genug… also in Maßen natürlich 😉 wenn der Altweibersommer in Schwung kommt, dann friere ich die gerne auch ein. Liebe Grüße, Miriam

    • Antworten
      nadine
      10. September 2015 at 9:20

      Danke dir liebe Miriam! 🙂
      Ja, Gin ist einfach super lecker – und ja, alles in Maßen. 😉

  • Antworten
    lieberlecker
    9. September 2015 at 19:22

    Tönt fein und sieht mega cool aus.
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    • Antworten
      nadine
      10. September 2015 at 9:20

      Danke dir lieber Andy 🙂

  • Antworten
    Turohausfrau
    9. September 2015 at 20:21

    Na wenn das Rezept nicht auf dem Weg zum Kult-Eis ist, dann weiß ich’s nicht! Sehr gut gemacht. Und ich freu mich, dass du mit dabei bist!

    • Antworten
      nadine
      10. September 2015 at 9:22

      Danke dir liebe Susi! 🙂 🙂
      Ich freue mich auch mit dabei sein zu können und bin auf die nächsten Rettungsaktionen gespannt!

  • Antworten
    feinschmeckerle
    9. September 2015 at 21:27

    Das sieht sehr erfrischend und lecker aus! 🙂

    • Antworten
      nadine
      10. September 2015 at 9:22

      Daaanke dir liebe Ina! ♥

  • Antworten
    Katha
    9. September 2015 at 22:52

    Ich tue mich ja immer etwas schwer mit Eis am Stiel – aber von deinem Gin-Tonic Eis würde ich sofort auch eins vernaschen!

    • Antworten
      nadine
      10. September 2015 at 9:23

      Danke dir, das höre ich gerne! 🙂
      Wieso tust du dich denn mit Eis am Stiel schwer?

  • Antworten
    Irina
    10. September 2015 at 6:44

    Gin habe ich doch tatsächlich noch nie probiert. Vielleicht wirds ja Zeit 😉

    • Antworten
      nadine
      10. September 2015 at 9:23

      uiuiui Irina! Vielleicht solltest du es wirklich mal wagen – ist aber sicherlich nicht jedermans Geschmack. Aber ein Versuch lohnt sich vielleicht auch für dich?! 🙂

  • Antworten
    Bonjour Alsace
    10. September 2015 at 17:33

    ich bin nicht so der grosse Eisfan, dafür aber ein absoluter Fan von Gin Tonic, und wenn Eis nicht zu süss schmeckt, ist das genau meins… danke für das Rezept

    • Antworten
      nadine
      11. September 2015 at 9:46

      Sehr gerne Sabine 🙂
      Dann habe ich mit meinem Eis ja genau deinen Geschmack getroffen!

  • Antworten
    Jeanette
    10. September 2015 at 17:45

    Wow, die sehen toll aus. Und ein Gin-Tonic-Eis klingt total spannend 🙂

    • Antworten
      nadine
      11. September 2015 at 9:46

      Danke dir meine Liebe ♥

  • Antworten
    Petra Hermann
    10. September 2015 at 20:36

    Wo ich so ein Gin-Tonic Fan bin im Sommer, kann ich der Idee doch bestimmt nicht widerstehen 😉

    • Antworten
      nadine
      11. September 2015 at 9:47

      Ich bin gespannt liebe Petra! 🙂

  • Antworten
    Klaudia - Kochen mit Herzchen
    11. September 2015 at 12:54

    Das sieht sooooo erfrischend aus und hört sich auch genau so an! Gekauft! ;o)

    Ganz ❤-liche Grüße
    Klaudia

    • Antworten
      nadine
      11. September 2015 at 13:44

      *rüberreich*
      Danke dir 🙂

  • Antworten
    Das Mädel vom Land
    12. September 2015 at 13:30

    Sehr hübsch und erfrischend sehen sie aus, deine Popsicles! Hat man nach einem schon einen leichten Schwipps? 🙂 Liebe Grüße!

    • Antworten
      nadine
      12. September 2015 at 20:37

      mmmh, joa. Schon ein klein wenig 😀

  • Antworten
    Barbara
    13. September 2015 at 14:02

    Gin & Tonic ist seit Jahren einer meiner Lieblingsdrinks. Als Macarons habe ich die Kombination schon mal verewigt, aber die Idee mit dem Eis ist super!

    Du weißt schon, dass die Idee hinter der Aktion nicht das Retten von Zutaten vor dem Müll ist?! 😉

    • Antworten
      nadine
      14. September 2015 at 9:15

      Macarons klingen ja auch super lecker! Werde ich gleich mal bei dir suchen gehen! 😉
      mmh… jaaa… nachdem ich eure Beiträge alle gelesen hatte wusste ich es auch 😀 Allerdings wollte ich dann nicht noch mal umschreiben und werde es im nächsten Beitrag genauer erklären.

  • Antworten
    zorra
    23. September 2015 at 10:02

    Mmmh, ein Drink zum Lutschen! Gefällt mir.

    • Antworten
      nadine
      23. September 2015 at 12:11

      Danke dir liebe Zorra! 🙂

  • Antworten
    Irene (widmatt.ch)
    23. September 2015 at 12:42

    na toll, das Gin Tonic am Stiel 🙂 das wird was für den nächsten Herranabend, da der Lieblingsmann ein Gin Tomic Fan ist passt das bestens. Sieht wirklich hübsch aus mit den Scheiben mitdrin.
    Liebs Grüessli u danke fürs mitretten
    Irene

    • Antworten
      nadine
      23. September 2015 at 14:47

      Danke dir liebe Irene! Für Gin Tonic Begeisterte auf jeden Fall eine kleine Leckerei 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar