Frankfurter Kranz Cupcakes

Es ist schon viel zu lange her, dass es etwas Süßes gab! Dabei habe ich noch das ein oder andere Rezept zum verbloggen auf dem Tisch liegen. Doch die Spargelzeit wollte in vollen Zügen genossen werden und es kommen noch so viele neue saisonale Gemüsesorten vor die Linse – ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Doch die süßen Rezepte möchte ich nicht vernachlässigen, daher kommt nun noch ein Rezept von meinem Geburtstag.

Einige werden bereits wissen, dass ein Frankfurter Kranz definitiv zu meiner Geburtstags-Kaffeetafel dazugehört. Doch dieses Jahr sollte es warm werden und ich bekam noch zwei Torten mitgebracht. Ein ganzer Frankfurter Kranz wäre da zu viel geworden! Dann gibt es eben Cupcakes. 🙂

Rezept für ca. 6 Cupcakes:
Teig:
50 g Butter
75 g Zucker
2 Eier
Abrieb einer halben Zitrone
1 Prise Salz
75 g Mehl
25 g Speisestärke
1/2 Päckchen Backpulver
etwas Milch

Buttercreme:
2 El Speisestärke
250 ml Milch
Mark einer halben Vanilleschote
2 El Zucker
5 g Butter
1 Prise Salz
(oder 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver mit 250 ml Milch anrühren)
125 g Butter
1/2 Päckchen Vanillezucker

Krokant:
1 El Zucker
etwas Butter
50 g Mandelblättchen

rote Marmelade (ich habe Kirschmarmelade verwendet)

Zubereitung:
Für den Teig die Butter zusammen mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln hinzugeben. Zitronenabrieb mit Salz, Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen. Die Mehlmischung nach und nach zum Teig geben. Sollte er fester werden, einen Schuss Milch hinzu geben. Der Teig sollte cremig sein. Eine Muffinform mit Backförmchen auslegen und diese zu 2/3 mit Teig befüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C brauchen die Cupcakes ungefähr 15 Minuten. Macht eine Stäbchenprobe, bevor ihr sie aus dem Ofen holt. Lasst sie vollständig auskühlen.

Für die Buttercreme wird zu erst der Pudding gekocht. Dazu die Stärke mit 4 El Milch glatt rühren. Die Vanilleschote halbieren und längs aufschneiden. Das Mark auskratzen. Die restliche Milch mit Zucker, Butter, Salz, Vanilleschote und Vanillemark bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und die angerührte Stärke mit einem Schneebesen einrühren. Den Topf wieder auf die Herdplatte stellen und den Pudding noch mindestens 1 Minute, unter Rühren, köcheln lassen. Nehmt den Topf vom Herd und entfernt die Vanilleschote. Sobald der Pudding etwas kühler ist, legt ihr ein bisschen Frischhaltefolie direkt auf den Pudding, so entsteht keine Haut, die später zu Klümpchen in der Buttercreme führt.

Pudding und Butter sollten eine Temperatur haben, bevor ihr sie zusammen zur Creme verrührt. Schlagt die Buttercreme kräftig auf und füllt zwei Drittel in einen Spritzbeutel mit ausgewählter Tülle. Die Cupcakes in der Mitte halbieren und den unteren Teil mit Marmelade bestreichen. Etwas Buttercreme darauf geben und den Deckel leicht andrücken. Mit dem Spritzbeutel nun Buttercreme oben drauf geben.
Kurz vor dem Servieren, können die Cupcakes noch mit Krokant verziert werden. Dazu die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Mandelblättchen hinzu geben. Den Zucker darüber streuen und kurz karamellisieren. Alles verrühren und auf einem Stück Backpapier abkühlen lassen.

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

4 Kommentare

  • Antworten
    Our Food Stories
    18. Juni 2015 at 13:06

    mhmm was für eine tolle idee!! sieht einfach unglaublich lecker aus <3

    • Antworten
      nadine
      18. Juni 2015 at 14:36

      Danke euch vielmals ♥

  • Antworten
    Sarah
    18. Juni 2015 at 13:40

    Liebe Nadine,
    das ist eine super Idee. Ich habe schon Ewigkeiten keinen Frankfurter Kranz gegessen, genau aus dem Grund weil er mir einfach zu groß ist und dann doch was übrig bleibt. Bei Deinen Cupcakes würde ich allerdings auch sofort zuschlagen. Das klingt ja göttlich. 🙂
    Liebe Grüüüße
    Sarah

    • Antworten
      nadine
      18. Juni 2015 at 14:37

      Danke dir liebe Sarah! So ein kleiner Cupcake Haps geht doch wirklich immer. 😉

    Hinterlasse einen Kommentar