Haferflocken Plätzchen

Heute habe ich noch einen Klassiker für euch der bei uns auf dem Plätzchenteller nicht fehlen darf. Feine Haferflocken Plätzchen!

Rezept für ca. 30 Stück:
500 g Haferflocken
500 g Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
1/2 Päckchen Backpulver
50 g Mehl

Zubereitung:
Schmelzt die Butter in einer Pfanne. Sie darf ruhig etwas braun werden, das gibt später das gewisse Etwas. Die Haferflocken unterrühren und gut vermischen. Die Zucker mit den Eiern schaumig rühren. Das Mehl hinzugeben und untermischen. Zum Schluss die Haferflocken unterheben.

Nun kleine Häufchen mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C brauchen die Plätzchen ungefähr 15 Minuten. Sie sollten nur leicht gebräunt sein. Danach herausholen und etwas auf dem Blech abkühlen lassen, da sie noch recht weich sind. In einer luftdich verschlossenen Dose halten die Plätzchen ziemlich lang – wenn ihr sie nicht vorher alle aufgegessen habt 😉

Denkt an die Verlosung – bis morgen Abend habt ihr noch die Chance daran teilzunehmen und „Das große Weihnachtsbuch“ zu gewinnen! [KLICK]

Macht es euch schön ♥
süße Grüße,
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

4 Kommentare

  • Antworten
    Schokohimmel
    22. Dezember 2014 at 13:33

    Hehe, der Plätzchen-Klassiker! 🙂 Die habe ich gerade auch auf dem Blog, mit gesalzenen Macadamias… Komm‘ gern mal vorbei! http://wp.me/p2VE19-1vU Und fröhliche Weihnachten!

    • Antworten
      SweetPie
      22. Dezember 2014 at 13:59

      Die wünsche ich dir auch liebe Judith!
      Deine Plätzchen habe ich schon entdeckt, klingt auch sehr lecker 🙂

  • Antworten
    frauknusper
    23. Dezember 2014 at 13:17

    Ach die sehen ja toll aus. Ich liebe ja Haferflockenplätzchen und habe sie endlich auch mal wieder gebacken. Dein Rezept, liebe Nadine, probiere ich aber auch nochmal aus. Die gehen ja auch nach Weihnachten. 😀
    Hab ein zauberhaftes Weihnachtsfest.
    Alles Liebe
    Sarah

    • Antworten
      SweetPie
      23. Dezember 2014 at 15:14

      Da bin ich gespannt wie dir das Rezept schmecken wird! 🙂
      Ich wünsche dir ebenfalls ein wunderbares Weihnachtsfest <3

    Hinterlasse einen Kommentar