Bratapfelküchlein

Hallo ihr Lieben, nach dem es hier gestern sehr süß war, gibt es heute ein eher weniger süßes Rezept für euch. Die Bratapfelküchlein nach einem Rezept von Fräulein Klein sind einfach nur unglaublich köstlich. Schön saftig, fluffig und – wie schon gesagt – nicht so süß. Ich habe von meinen Schwiegereltern in spe eine wunderschöne Silikonbackform geschenkt bekommen die ich direkt verwendet habe. Auf dem Foto rechts könnt ihr das Ergebnis sehen, wirklich wunderschön diese kleinen Schneeflocken! ♥ Doch auch als Muffin machen die Küchlein einiges her.

Rezept für ca. 12 Stück:
50 g geriebenen Marzipan
80 g Zucker
3 Eier
Mark einer halben Vanilleschote
220 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
50 g gemahlene Haselnüsse
1 Tl Zimt
100 ml Milch
2 Äpfel

Zubereitung:
Zuerst raspelt ihr das Marzipan mit einer Reibe. Es muss nicht ganz so fein sein, aber größere Stückchen sollten nicht vorhanden sein. Rührt die Butter zusammen mit dem Zucker schaumig und gebt die Eier nach und nach hinzu. Rührt solange, bis eine cremige Masse entstanden ist. Nun folgt das geriebene Marzipan und das Mark der Vanilleschote.

Mischt das Mehl mit dem Backpulver, den Haselnüssen und dem Zimt. Gebt die Mischung Esslöffelweise hinzu. Zum Schluss kommt die Milch und dann wird alles noch einmal kräftig verrührt. Füllt den Teig in eure Muffinförmchen – ich habe diesmal die Backform mit etwas Backpapier ausgelegt und den Teig dann eingefüllt. Gebt nicht mehr als ungefähr zwei Drittel hinein, damit der Teig nicht überbackt.

Wascht die Äpfel und entfernt das Kerngehäuse. Solltet ihr keinen Stecher haben, verwendet ein Messer und schneidet das Gehhäuse vorsichtig heraus. nun schneidet ihr dünne Scheiben aus dem Apfel und legt je eine Scheibe auf ein Küchlein. Im vorgeheizten Backofen werden sie dann bei 180 °C für ungefähr 25 Minuten gebacken. Testet mit der Stäbchenprobe ob sie durch sind und holt sie aus dem Ofen. Lasst sie zuerst etwas in der Backform abkühlen und dann auf einem Kuchengitter. Frisch schmecken sie am besten!

Denkt auch daran noch an der Adventsverlosung teilzunehmen [KLICK]

Macht es euch schön ♥
süße Grüße,
Nadine

Aus Weihnachten mit Fräulein Klein von Yvonne Bauer (Callwey)

Das könnte Dich auch interessieren

6 Kommentare

  • Antworten
    marichen21
    15. Dezember 2014 at 10:42

    Die schauen echt lecker aus! 🙂
    Liebe Grüße
    Maria!

  • Antworten
    Caro
    15. Dezember 2014 at 13:16

    Die Schneeflockenform sieht ja echt klasse aus. Da hast du aber nette Schwiegereltern 😉
    Das Rezept hört sich echt super lecker an!

    Liebe Grüße
    Caro

    • Antworten
      SweetPie
      15. Dezember 2014 at 14:21

      Ja, die wohl Besten 😉
      Danke dir 🙂

  • Antworten
    Dina
    16. Dezember 2014 at 10:34

    Liebe Nadine, Deine Köstlichkeiten kann man ja förmlich riechen 😉 Und die Schneeflockenform ist wirklich hübsch!
    Liebe Grüße, Dina

  • Hinterlasse einen Kommentar