dreierlei gebrannte Mandeln

Liebt ihr auch den Geruch des Weihnachtsmarktes? Glühwein, Crêpes und unverkennbar: Der Duft nach gebrannten Mandeln. Ich liebe diesen Duft und war erstaunt wie leicht man diese kleinen Köstlichkeiten doch selbst machen kann. Kostet weniger, ist genau nach meinem Geschmack und das ganze Haus riecht danach – perfekt! ♥

Weil ich nicht genug bekommen konnte, habe ich mich direkt an drei unterschiedliche Varianten gewagt – Schoko, Zimt und Ingwer. Ich Zimtfreak fand diese natürlich am besten, Schoko hatte mir nicht ganz so zugesagt. Die waren etwas zu herb für meinen Geschmack und überrascht wurde ich von den Ingwermandeln. Der leichte Hauch den man herausschmeckt und der im Gegensatz der Süße steht macht diese Mandel zu einem echten Leckerbissen – oder Haps 😉

Rezept für Ingwermandeln:
200 g ganze Mandeln (mit oder ohne Schale)
100 g Zucker
etwas Wasser
frisch geriebenen Ingwer

Rezept für Zimtmandeln:
200 g ganze Mandeln (mit oder ohne Schale)
100 g Zucker
2 Tl Zimtpulver

Rezept für Schokoladenmandeln:
200 g ganze Mandeln (mit oder ohne Schale)
100 g Zucker
etwas Wasser
2 El geschmolzene Schokolade oder Schokoladencreme

Zubereitung:
Wie schon oben erwähnt, sind die Mandeln super schnell gemacht. Der Ablauf ist für alle drei der gleiche – nur die Extra-Zugabe ist eine andere.
Nehmt euch eine große Pfanne oder einen großen Topf (nicht hoch, sondern breit). Der Boden sollte mit Wasser bedeckt sein, allerdings nicht zu hoch stehen. Die Menge ist abhängig von der Fläche eurer Pfanne / eures Topfes. Nun gebt ihr den Zucker zum Wasser und rührt etwas, damit eine weißliche Masse entsteht. Dann folgen die Mandeln und die Extra-Zugabe – rührt beides kurz in die Masse ein und schon kann es losgehen.

Bei mittlerer Hitze alles erwärmen, sobald der Zucker beginnt zu karamellisieren beginnt ihr zu rühren. Wenn der Zucker komplett karamellisiert ist nehmt ihr die Pfanne vom Herd und gebt die Mandeln auf ein Stück Backpapier oder eine Silikonmatte. Achtet darauf, dass sie nicht alle auf einem Haufen liegen, sonst kleben sie aneinander. Auskühlen lassen und in einer luftdichten Dose verpacken. Sie halten sich eine halbe Ewigkeit, aber schmecken tun sie innerhalb der ersten Woche am besten. 🙂

Macht es euch schön ♥
süße Grüße,
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

1 Kommentar

  • Antworten
    Gebrannte Kokos-Mandeln | Gedanken, Kreativität & Milchkaffee
    12. Dezember 2014 at 15:22

    […] Weitere Sorten an gebrannten Mandeln (z.B. mit Ingwer) gibt es bei Sweet Pie! […]

  • Hinterlasse einen Kommentar