blutige Finger Cupcakes

Am Freitag ist es wieder soweit – Halloween steht an. Dieses Jahr gibt es für uns keine Feier. Stattdessen werde ich mit meinen Geschwistern Cakepops rollen und lecker essen 🙂 Aber das heißt ja nicht, dass es für euch keine Halloween Idee geben soll wie ihr auf eurer Party so richtig schauriges Essen zubereiten könnt!

Die Cupcakes habe ich aus dem Buch von Lilly Vanilli gebacken und etwas abgewandelt – dennoch möchte ich es euch direkt vorstellen! Es gibt darin so viele geniale Halloween Rezepte, so dass man am Liebsten alle ausprobieren möchte.

Zombie Cupcakes von Lily Vanilli
6,99 €
Seitenzahl: 64
ISBN 978-3-86941-219-1

Obwohl ich das Buch nun seit Weihnachten habe, bin ich nicht dazu gekommen mehr daraus zu backen. Die Gelegenheit ergibt sich auch nicht immer, denn für gruseliges Backwerk muss es auch den entsprechenden Anlass geben! Aber nun war es soweit: Halloween steht vor der Tür und ich durchstöberte das Büchlein.

Auf den 64 Seiten erwarten einen nicht nur schaurige Rezepte, auch Comic angehauchte Bildkompositionen und ekelerregende Bilder sind dort zu finden – passend natürlich zu den Rezepten 😉 Neben Totenköpfen, weichen Knochen und Zombiehänden tummeln sich blutende Herzen und gefallene Engel. Es sind wirkliche ganz viele tolle Ideen die zum Nachmachen anregen enthalten.

Am Ende des Buches sind unterschiedliche Grundrezepte aufgelistet. Aus diesen kann man sich seinen Cupcake selbst zusammenstellen. Auf den jeweiligen Rezeptseiten ist also nur die Anleitung für die Dekorationen beschrieben. Spart Platz und macht das Buch sehr übersichtlich, da Rezepte nicht über mehrere Seiten laufen.

Zum Schluss werden die benötigten Werkzeuge aufgelistet die für sämtliche Rezepte im Buch verwendet wurden. Es sind nur 12 unterschiedliche Dinge die man auch gut improvisieren kann (Modellierwerkzeuge etc.).

Was mir negativ aufgefallen ist, waren die teilweise schlecht übersetzten Rezepttexte. Leider sind auch die Zutaten nicht richtig übersetzt was bei „Weinsteinpaste“ doch schnell zu Verwirrung führen kann. Aber alles in allem ist das Buch gelungen, hält viele gute Rezepte bereit und gerade durch den Mix aus Comic und Kochbuch ist es sehr schön anzusehen.

Nun gibt es noch das Rezept für die blutige Finger Cupcakes! Es ist ein Red-Velvet Teig mit Kirschen, Vanilleguss, Kirschsauce und Marzipanfingern (natürlich habe ich mir nicht die Finger abgeschnitten!) 😉 geworden. Einen Teil der Kirschen habe ich als Zugabe mit in den Teig gegeben – war super lecker und hat perfekt gepasst.

Rezept für ca. 12 Cupcakes:
Teig:
60 Butter
140 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
1 Prise Salz
30 g Kakaopulver
225 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
120 ml Milch
1 Schuss Apfelessig
rote Lebensmittelfarbe (ich habe „Poppy Red“ von Sugarflair verwendet)
100 g Kirschen (Schattenmorellen)

Guss:
60 g Butter
4 El Milch
360 g Puderzucker
2 El Creme frâiché

Kirschsauce:
300 g Kirschen (Schattenmorellen)
100 ml Kirschsaft
50 ml Wasser
50 g Zucker
2-3 El Mehl

200 g Marzipanrohmasse für die Finger

Zubereitung:
Verrührt die Butter zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker bis eine schaumige Masse entstanden ist. Dann gebt ihr das Ei hinzu und rührt es kurz unter. Mischt in einer extra Schüssel Kakaopulver mit Mehl, Backpulver und Salz. Stellt die Milch mit dem Apfelessig darin und die Lebensmittelfarbe bereit. Gebt nun Esslöffelweise von der Mehlmischung zum bisherigen Teig, wird er zu fest kommt ein bisschen von der Milch hinzu. Wenn die Milch aufgebraucht ist, gebt ihr die Lebensmittelfarbe mithilfe eines Zahnstochers hinzu. Achtet dabei darauf, dass ihr nur mit einem sauberen Zahnstocher neue Farbe aufnehmt und zum Teig gebt. Färbt solange bis ein für euch passender Rotton entstanden ist. Ich wollte ihn etwas dunkler haben und habe deswegen eher weniger Farbe hinzugegeben. Nun wird das restliche Mehl hinzugefügt und alles ordentlich verrührt. Lasst den Teig noch etwa 3 Minuten stehen bevor ihr ihn in die Förmchen füllt. Die Förmchen solltet ihr nur zu zwei Dritteln mit Teig befüllen, da er noch stark aufgehen wird. Die Kirschen werden nun noch auf den Teig gegeben und dann können die Cupcakes auch schon in den vorgeheizten Ofen. Bei 180 °C werden sie für ungefähr 15 Minuten gebacken. Macht die Stäbchenprobe bevor ihr sie herausholt. Lasst sie vollständig auf einem Kuchengitter abkühlen.

Während die Cupcakes im Ofen sind, kann die Sauce vorbereitet werden. Es ist etwas mehr Sauce als man schlussendlich braucht. Ich habe sie dann noch für andere Sachen verwendet da sie richtig fruchtig und lecker schmeckt. Für die Cupcakes braucht ihr nur so ca. 50 ml. Die Sauce besteht aus Kirschen die zusammen mit dem aufgefangenen Saft und Wasser in einem Topf aufgekocht werden. Dabei zerfallen sie etwas, müssen aber noch mit dem Pürierstab nachbearbeitet werden. Wenn eine flüssige Konsistenz erreicht ist, kann der Zucker hinzugegeben werden. Sobald dieser vollständig aufgelöst ist, das Mehl unter ständigem Rühren in die Sauce geben – dadurch dickt sie etwas an. Wollt ihr sie flüssiger haben, lasst das Mehl weg oder gebt weniger hinzu. Beachtet, dass die Sauce beim Abkühlen noch nachdickt!

Für den Guss rührt ihr die weiche Butter geschmeidig und gebt die Milch hinzu. Siebt den Puderzucker und gebt ihn Esslöffelweise zur Butter-Milch-Mischung. Zum Schluss wird die Creme frâiché hinzugefügt. Rührt solange, bis ein geschmeidiger und Klümpchen freier Guss entsteht. Diesen gebt ihr über die ausgekühlten Cupcakes und lasst ihn etwas antrocknen. Bevor er richtig fest wird, gebt ihr ein paar Spritzer der Kirschsauce darüber, damit es so aussieht wie Blut.

Nun müssen noch die Finger gemacht werden. Knetet dazu  die Marzipanrohmasse bis sie geschmeidig ist. Formt fingerdicke Würste die ihr mithilfe eines Messers strukturiert. Drückt euren Fingernagel oben an und zeichnet die Umrisse vorsichtig mit dem Messer nach.  Diese könnt ihr nun als Deko verwenden, vielleicht noch etwas in Blut getunkt, oder auf die Cupcakes verteilen.

Schaut auch mal bei herznah und Wundersüß vorbei! Sie haben zwei wirklich schaurige Sweet Table kreiert! Auch bei Miss Blueberrymuffin’s kitchen gibt es anlässlich des Magical October eine tolle Rezeptidee [KLICK].

Macht es euch schön ♥
süße Grüße,
Nadine

Abgewandelt aus Zombie Cupcakes von Lilly Vanilli

Das könnte Dich auch interessieren

1 Kommentar

  • Antworten
    frauknusper
    29. Oktober 2014 at 17:40

    Liebe Nadine,
    da sind ja klasse Ideen drin zu finden. Die Dracula Cupcakes habe ich schon auf Pinterest entdeckt und wollte sie auch noch vorbereiten, aber ich glaub, dieses Jahr wird das nichts mehr. Diese Finger sind suuuper gruselig. Viel Spaß mit Deinen Geschwistern, ich hab an diesem Wochenende noch ein wenig Arbeit liegen, es wird also auch nichts mit der Halloweensause…
    Liebe Grüße
    Sarah

  • Schreibe einen Kommentar zu frauknusper Kommentar löschen