geeiste Melone

Die Idee mit dem Zitronen Sorbet in der Zitronenschale [KLICK] hatte mir so gut gefallen, dass ich es direkt auch mit Melonensorbet versuchte. Damit es optisch ein bisschen mehr hermacht, wurde kurzerhand noch ein Brombeersorbet dazu gemacht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen finde ich 🙂 Geschmacklich harmonieren die beiden Sorbet Sorten sehr gut mit einander und auch farblich passen sie hervorragend. Es ist eine so schöne Idee mit den Schalen zu arbeiten, dass ich das mit Sicherheit noch öfter machen werde!

Rezept für eine halbe Wassermelone:
Melonensorbet:
2 Eiweiß
60 g Zucker
1/2 Wassermelone
3 EL Zitronensaft

Brombeersorbet:
200 g Brombeeren
1 Tl Zitronensaft
50 g Puderzucker

Zubereitung:
Das Eiweiß schlagt ihr zu sehr steifem Eischnee und lasst währenddessen den Zucker einrieseln. Stellt es bis zur weiteren Verwendung kühl. Die halbe Wassermelone aushöhlen (vorher NICHT schneiden) und die Stücke klein würfeln. Die ausgehölte Wassermelone bis zur weiteren Verwendung in den Tiefkühler geben. Die gewürfelte Wassermelone zusammen mit dem Zitronensaft pürieren bis keine Stückchen mehr vorhanden sind. Dann mit dem Eischnee vermischen und kühl stellen.

Die Brombeeren entkelchen, waschen und abtropfen lassen. Zusammen mit Zitronensaft und gesiebten Puderzucker pürieren. Beide Sorbets für ungefähr 2 Stunden in flachen Schalen gefrieren lassen – öfter mal umrühren. Ihr könnt es natürlich auch in die Eismaschine geben und warten bis es andickt. Dann schichtet ihr zuerst Melonensorbet und dann Brombeersorbet in die ausgehölte Wassermelonen Hälfte und lasst es für mindestens 3 Stunden gefrieren. Vor dem Servieren die Wassermelone herausholen und etwas antauen lassen. Mit einem scharfen, heißen Messer in der Mitte durchschneiden und dann in Dreiecke schneiden. Direkt essen bevor es beginnt zu schmelzen 🙂

Heute Abend kommt mein Brüderchen vorbei und wir machen dann Burger – er liebt es selbstgemachte Burger zu essen. Danach gibt es mein erstes Eismaschinen Eis zum Nachtisch – mehr dazu am Sonntag 🙂

Habt ein schönes Wochenende! ♥
süße Grüße,
Nadine

Idee aus SweetDreams Sommer|14

Das könnte Dich auch interessieren

3 Kommentare

  • Antworten
    Marie
    18. Juli 2014 at 16:22

    Das klingt genau so legga wie das Zitronensorbet!! :3 willst du eigentlich dass ich meine Bikinifigur komplett verliere? 😛 😀 So viel Eis wie ich noch essen muss… ^^ Obwohl das bei so Fruchteis ja immernoch geht… ^^
    Liebe Grüße

    • Antworten
      SweetPie
      18. Juli 2014 at 20:45

      Aaaaach, Fruchteis geht doch immer – das hat auch zu 100 % KEINE Kalorien… Zumindest stand das nicht im Rezept 😉

      • Antworten
        Marie
        19. Juli 2014 at 9:58

        *grins* Da hast du auch wieder recht 😉

    Hinterlasse einen Kommentar