Wassermelonen-Beeren-Sorbet-Popsicle
{Zisch! Erfrisch mich}

Ihr Lieben – es geht los! Auch wenn das Wetter derzeit zu wünschen übrig lässt – wobei es bei weitem nicht überall in Deutschland so trübe ist wie bei uns – starte ich jetzt mit meinen Eisrezepten. Die ersten entstanden ganz ohne Eismaschine und sind super schnell gemacht – genau wie dieses hier. Ein Wassermelonen Beeren Sorbet das absolut köstlich ist! Nicht zu süß, nicht so mastig sondern sommerlich leicht. Da es so unglaublich erfrischend ist wird dies mein Beitrag für Simone (S-Küche) Event „Zisch! Erfrisch mich“ das bei Zorras Kochtopf statt findet. Es ist das 100. Event – Wow! Und ihr solltet mal bei all den Einreichungen bisher stöbern was es alles tolles gibt – Simone hat extra ein Pinterest Board dafür angelegt! [KLICK]
Versucht euch doch auch mal an selbstgemachten Eis – für dieses hier braucht ihr auch keine Eismaschine und es ist super schnell gemacht 🙂

beerensorbetpopsicle7

Rezept für 8-10 Popsicles:
85 ml Wasser
70 g Rohrzucker
450 g gewürfelte Wassermelone
130 g Himbeeren
60 g rote Johannisbeeren
1 Tl Limettensaft
1 Prise Salz

Zubereitung:
Am besten beginnt ihr mit dem Zuckersirup, da dieser abkühlen sollte bevor ihr ihn weiter verwendet. Dazu kocht ihr den Rohrzucker mit Wasser auf und lasst es köcheln bis sich der Zucker aufgelöst hat. Achtet darauf immer mal wieder zu rühren und es nicht zu stark kochen zu lassen, sonst habt ihr Karamell. Das ist mir bei der ersten Fuhre passiert 🙂

beerensorbetpopsicle1

Nun geht es los mit der Wassermelone – schneidet sie in kleine Würfel und versucht den großteil der Kerne rauszumachen. Ich hatte extra eine kernlose gekauft die leider dennoch seeeeehr viele Kerne – und die, die es mal werden wollten – hatte. Gebt die Melonen Würfel zusammen mit den gewaschenen Himbeeren und von den Rispen gelösten Johannisbeeren in den Mixer. Presst die Limette und gebt einen Teelöffel des Saftes zu der Mischung. Nun drückt ihr den Knopf eures Mixers oder schwingt den Pürierstab und macht ein lecker duftendes Mus aus den Beeren.

beerensorbetpopsicle5

Das Mus streicht ihr durch ein feines Sieb und fangt die Flüssigkeit in einem Behälter auf. Gebt nun die Prise Salz hinzu und rührt den vorher gekochten Zuckersirup unter. Einmal alles kräftig verrühren und dann kann es direkt in die Eisform gefüllt werden. Lasst es ungefähr eine Stunde anfrieren und steckt dann die Eistiele rein. So vermeidet ihr, dass sich die Stiele zu arg verschieben und dann zu nah am Rand stecken. Danach sollte das Eis für mindestens 6 Stunden gefroren werden.

beerensorbetpopsicle2

beerensorbetpopsicle6

Aus den Eisformen lassen sich die Popsicle am besten lösen, wenn ihr sie kurz unter heißes Wasser haltet und etwas drückt. Flutsch – kommen sie auch schon raus. Ihr solltet dabei nicht ganz so rabiat sein, bei uns ist ein Stiel abgebrochen. So musste eines aus der Form gelöffelt werden, geschmeckt hat es trotzdem unglaublich lecker sommerlich leicht! Die nächsten Tage gibt es noch ein paar weitere Eis und Sorbet Rezepte – mit und ohne Eismaschine, denn heute teste ich sie zum ersten mal und bin schon gespannt! 🙂

Blog-Event C - Zisch! Erfrisch mich! (Einsendeschluss 15. Juli 2014)

PS: Ich LIEBE das neue Objektiv und die wundervollen Bretter die ich beim Sperrmüll räumen bei den Nachbarn stibitzt habe.

Macht es euch schön ♥
süße Grüße,
Nadine

Aus SweetDreams Sommer|14

Das könnte Dich auch interessieren

10 Kommentare

  • Antworten
    S-Küche
    14. Juli 2014 at 13:49

    Ich bin ja quasi Popsicle Fachfrau geworden durch die WM. Deine sind prächtig gelungen!
    Herzliche Grüße, Simone

    • Antworten
      SweetPie
      14. Juli 2014 at 14:10

      Danke dir Simone 🙂
      Ich habe dein Popsicle Reihe verfolgt und war immer wieder erstaunt wie toll sie geworden sind!

  • Antworten
    Sarah
    15. Juli 2014 at 10:27

    Oh, wie toll! Das muss ich unbedingt testen!
    Die Bilder sind wunderschön geworden!

    • Antworten
      SweetPie
      15. Juli 2014 at 12:41

      Danke dir – ich bin gespannt wie sie dir schmecken werden! 🙂

  • Antworten
    hellothanh
    15. Juli 2014 at 10:29

    Bei deinen Bildern bekomme ich gleich Lust auf Popsicle *yummy*

    • Antworten
      SweetPie
      15. Juli 2014 at 12:41

      Danke dir <3
      Dann schnapp dir noch schnell eins *rüberreich*

  • Antworten
    Nastja
    15. Juli 2014 at 12:52

    WOW die Farbe allein sieht schon toll aus und ich wäre gespannt das Eis zu probiere. Fehlel nur noch Formen und Stiele! „Mastig“ ist ja ein witziges Adjektiv in diesem Zusammenhang 😀

    • Antworten
      SweetPie
      15. Juli 2014 at 14:04

      Ja, die Farbe ist einfach wunderbar <3
      Versuch es doch auch mal aus, es ist wirklich ganz einfach und geschmacklich suuper lecker! 🙂

  • Antworten
    Florian
    14. Mai 2016 at 9:13

    Super, da habe ich mir bewusst eine Eismaschine gekauft, die nur einmal am Tag Eis machen kann und du bringst so ein Hammerrezept ohne Eismaschine! 🙂

    • Antworten
      nadine
      15. Mai 2016 at 14:34

      Als ich noch keine Eismaschine hatte, musste ich mir ja weiterhelfen. 😀

    Hinterlasse einen Kommentar