Buchteln mit Pflaumen

Heute habe ich für euch ein veganes Rezept aus meinem neuen Buch rausgesucht. Das Buch werde ich euch noch gesondert vorstellen 🙂 Es sind sehr viele Hefe-Rezepte darin enthalten und ich konnte mich nicht zwischen den Apfel-Hefeschnecken und den Buchteln entscheiden. Der Herr hat es dann entschieden! Gestern waren sie noch auf dem Teller, heute schon auf dem Blog.

Rezept für eine Springform von 26cm Durchmesser:
Teig:
500 g Mehl
1 Würfel frische Hefe
125 ml Sojamilch
80 g Zucker
80 g weiche Magarine
1 Prise Salz
Mark einer halben Vanilleschote

Füllung:
6 Pflaumen
6 El Pflaumenmus

Zubereitung:
Für den Hefeteig bereitet ihr zuerst einen Vorteig vor. Dazu gebt ihr das Mehl in eine Schüssel und drückt in der Mitte eine kleine Mulde ein. Die Hefe bröckelt ihr hinein. Die Sojamilch erwärmt ihr etwas und gießt sie über die Hefe. Die Hälfte des Zuckers streut ihr darüber und lasst es zugedeckt 10 Minuten stehen. Wenn der Vorteig fertig ist, wirft die Hefe Blasen. (Bild oben links)

Zum Vorteig gebt ihr nun den restlichen Zucker, die Margarine, das Salz, Vanillemark und verknetet alles bis ein fester Teig entsteht. Mit dem Knethaken wird er nicht so schön glatt (Bild unten links) knetet daher am besten noch mal alles mit den Händen durch. Lasst den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ungefähr 1 Stunde gehen – er sollte bis auf das Doppelte aufgegangen sein.

Nun werden aus dem Teig gleich große Kugeln geformt. Da ich nur die Hälfte der Menge verwendet habe und eine kleinere Form, kamen bei uns 6 Buchteln heraus. Die Teile drückt ihr etwas platt und gebt eine halbe Pflaume und etwas Pflaumenmus darauf. Dies kugelt ihr dann zusammen und legt sie in die gefettete Form. Wenn ihr alle Teigkugeln verarbeitet habt, lasst es noch mals 15 Minuten gehen bevor sie in den Ofen kommen. Bei 200 °C werden die Buchteln ungefähr 20 Minuten goldbraun gebacken.

Ich wollte noch unbedingt Vanillesauce zu meinen Buchteln und habe mit der Sojamilch und normalen Vanillesaucen Pulver die Sauce gemacht, damit es auch vegan bleibt. Ich war erstaunt, dass die Sauce ganz normal geschmeckt hat und man den doch sehr intensiven Soja-Geschmack nicht rausschmeckte.

Die Buchteln waren sehr fluffig und verdammt lecker! Meiner Meinung nach reicht für die Füllung auch nur Pflaumenmus aus, denn die Pflaumen wurden gar nicht so schön weich. Für’s nächste mal also einen großen Löffel voll Mus für mich 🙂

süße Grüße,
Nadine

Aus „Vegan backen“ von Nicole Just aus dem GU Verlag

Das könnte Dich auch interessieren

1 Kommentar

  • Antworten
    vanilleundliebe
    15. Juni 2014 at 17:59

    tolle idee =)

  • Hinterlasse einen Kommentar