Mascarpone-Panna-Cotta
mit Toffee-Äpfeln

Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt.
Erst eins, dann zwei,
dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür.

Ihr Lieben, so schnell kann es gehen! Nun ist es endlich soweit – Weihnachten ist da. Ich bin schon total aufgedreht, bereite wie wild alles vor für heute Abend und werde mich auch gleich auf den Weg zu meiner Mama machen. Dort werden wir heute Abend alle zusammen lecker essen, spielen und Geschenke austauschen 🙂

Für heute Abend habe ich ein hoffentlich leckeres Dessert vorbereitet. Es sieht zumindest verdammt lecker aus und riecht so unglaublich gut!!

Rezept für 4 Gläser á 230 ml:
Für das Panna Cotta:
250 g Mascarpone
250 g Sahne
70 g Zucker
1 Päckchen Agartine
1 Vanilleschote
1/2 Tl gemahlener Zimt

Für die Toffee-Äpfel:
2 Äpfel (ca. 200 g)
1 El brauner Zucker
1/2 Tl gemahlener Zimt
50 ml klarer Apfelsaft

Für die Karamellsauce:
100 g Zucker
1 El Butter
100 ml Sahne
1 Prise Meersalz

Zubereitung:
Für das Panna Cotta die Mascarpone mit der Sahne in einem Topf verrühren. Den Zucker, Mark der Vanilleschote und Schote, Zimt sowie die Agartine hinzugeben und unter rühren aufkochen. Die Vanilleschote noch 5 Minuten in der Masse ziehen lassen, dann herausnehmen. Die Masse in Gläser füllen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dann vollständig im Kühlschrank fest werden lassen. Am Besten ist es, die Panna Cotta schon einen Tag vorher vorzubereiten.

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Den Zucker in einem kleinen Topf schmelzen lassen und die Äpfel hinzugeben. Die Äpfel ordentlich mit dem Zucker verrühren, dann mit Zimt bestäuben und mit dem Saft ablöschen. Die Masse aufkochen lassen und bei reduzierter Hitze 5-10 Minuten einkochen lassen. Sobald die Äpfle abgekühlt sind, können sie auf der fest gewordenen Panna Cotta verteilt werden.

Für die Karamellsauce den Zucker in einem kleinen Topf bei hoher Temperatur schmelzen lassen, bis er anfängt braun zu werden. Den Topf von der Herdplatte ziehen und die Butter vorsichtig zugeben. Alles gut verrühren. Den Topf wieder auf die Herdplatte stellen und unter ständigem Rühren die Sahne und das Salz hinzufügen. Die Masse einkochen lassen und dann in Gläschen umfüllen. Die Sauce muss erst vollständig auskühlen, bevor sie über die Toffee Äpfel gegeben wird.

Ich wünsche euch heute ein wunderbares Weihnachtsfest mit all euren Liebsten und natürlich auch weiterhin eine schöne Zeit. Ich verabschiede mich nun bis Silvester, denn auch ich werde die Feiertage bei meinen Lieben verbringen und den Blog einfach Blog sein lassen 🙂

Bis dahin nur das Beste für euch <3
Nadine

Aus Weihnachten mit Fräulein Klein von Fräulein Klein (Yvonne Bauer)

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar