Lebkuchenpralinen

Erst eins, dann zwei

Meine Kollegen fanden die Lebkuchenpralinen unglaublich lecker, ich selbst habe sogar auch eine gegessen, aber mir ist sie trotz der Zartbitter Schokolade einfach zu süß gewesen. So ein Süß-Mäulchen bin ich ja gar nicht wirklich 🙂 Aber sie schmecken super lecker nach Weihnachten, wie soll es anders sein mit Lebkuchen.

Rezept für ca. 30 Stück:
150 g Vollmilch Kuvertüre
50 g Zartbitter Kuvertüre
100 g Schlagsahne
60 g Haselnüsse
2 Tl Lebkuchengewürz

Zum Bestreichen:
200g Zartbitter Kuvertüre
50 g weiße Kuvertüre

Zubereitung:
Die Sahne in einem Topf zum Köcheln bringen und die klein gehackte Schokolade unter Rühren in der Sahne schmelzen. Die Haselnüsse mit dem Lebkuchengewürz mischen und unterrühren. Die Masse kalt stellen und fest werden lassen. Aber Vorsicht: Nicht zu lange im Kühlschrank stehen lassen, sonst wird die Masse zu fest.
Nun aus der Masse Kugeln formen und zur Seite stellen und erneut kühlen.


Für die Verzierung zuerst die Zartbitter Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen. Die Lebkuchenkugeln dann darin tunken und auf einem Gitter abtropfen lassen. Sobald die Pralinen getrocknet sind, kann die weiße Kuvertüre geschmolzen werden und zur Verzierung darauf verteilt werden. Bis zum Verzehr im Kühlschrank stehen lassen, denn so schmecken sie auch einfach am Besten! 🙂

Ich wünsche euch noch einen tollen 2.Advent und vergesst nicht eure Kerzchen anzuzünden!

weihnachtliche Grüße,
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

12 Kommentare

  • Antworten
    Nina G.
    8. Dezember 2013 at 16:14

    Hallo Nadine 😀
    Eine Minikreuzfahrt für Zwei wäre klasse 🙂
    Oder aber irgendwas zum Wohlfühlen.

  • Antworten
    Judith Schreiber
    8. Dezember 2013 at 16:31

    Ich würde mir ein Wohlfühlwochenende bzw. -Tag davon gönnen 🙂

  • Antworten
    Carolin F.
    9. Dezember 2013 at 2:51

    Ich würde einen Backkurs besuchen – damit ich auch so ein leckere essbare Kunstwerke zaubern kann – besonders wenn es um Tortenverzierung geht. Aber noch besser wäre ein Kochkurs für Hausmannskost – im speziellen für allerlei Knödel. Ich glaub man merkt, dass ich gerade Hunger habe 😉

  • Antworten
    Jessica Glaßner
    9. Dezember 2013 at 11:31

    Ich würde mich für die Wellness für zwei entscheiden. Oder aber auch einen tollen Kochkurs.

    Liebe Grüße

  • Antworten
    Mia
    9. Dezember 2013 at 14:51

    Ohh.. Wellness kann ich auch gut gebrauchen 🙂 und dazu ein paar leckere Pralinen von dir 🙂 vlg mia

  • Antworten
    hanna
    9. Dezember 2013 at 16:21

    Einen tollen Gourmetkurs (z.B. Wein-, Schokoladen- oder Käseseminar)

  • Antworten
    Andrea
    9. Dezember 2013 at 18:11

    Ich würde wahrscheinlich auch einen kulinarischen Kurs wählen…vielleicht den Fischkurs, ich möchte gerne mehr Basiswissen haben…allerdings ist die Auswahl ja wirklich gr0ß und sehr viele Sachen klingen echt gut 🙂

  • Antworten
    Nicole
    11. Dezember 2013 at 12:22

    Das würde ich spontan entscheiden…

  • Antworten
    Rebecca Lenz
    11. Dezember 2013 at 13:27

    Ich würde entweder einen Bungeesprung machen oder einen Back-/Kochkurs nach Wahl aussuchen 😉

  • Antworten
    Doro S.
    11. Dezember 2013 at 17:12

    Ich würde den Gutschein für die Monekularküche, Whiskytasting, Dinner in the Dark oder Musical & Dinner einlösen!! 🙂

  • Antworten
    Müttchen
    11. Dezember 2013 at 19:20

    Ich würde den Gutschein für einen Pralinenkurs nutzen…und gleich noch jemanden mitnehmen 🙂

  • Antworten
    Eve´s Zucker-Himmel
    11. Dezember 2013 at 22:50

    Uiuiuiii tolle Verlosung… Ich würde wohl den Gutschein für ein
    Candle Light Dinner für Zwei , für mich und meinen Schatz zu Weihnachten nehmen…Hüpfe gerne mit in den Lostopf…

    LG Eve´s Zucker-HImmel

  • Hinterlasse einen Kommentar