Apfel-Pfannkuchen

mmmmmh…. Pfannkuchen! Der Teig ist schnell gemacht – gerade richtig für ein sonntägliches Frühstück. Mit Apfel darin schmeckt es noch mal leckerer, ich bin total begeistert und denke, dass ich die nun öfter machen werde!

Rezept für ca. 12 Stück:
310 g Mehl
2 El Zucker
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
1 Ei
300 ml Milch
1-2 Äpfel
etwas Öl zum anbraten
etwas Puderzucker
Zimt

Zubereitung:
Zuerst den Zucker mit Salz und dem Ei verrühren. Dann das Mehl mit dem Backpulver hinzugeben und direkt die Milch eingießen. Alles kräftig verrühren, bis keine Stückchen mehr zu sehen sind. Die Äpfel entkernen, schälen und in dünne Stücke schneiden. In einer Pfanne Öl erhitzen und einen Klecks Teig hineingeben. Dann Apfelspalten darauf verteilen und warten bis es fester wird, den Pfannkuchen umdrehen und von der anderen Seite ebenfalls anbraten. Dann herausholen und soweiter verfahren bis de Teig aufgebraucht ist.

Wir haben noch Puderzucker mit Zimt gemischt und uns dann über die Pfannkuchen gesiebt – sehr lecker! 🙂

Ich wünsche euch eine tolle Woche.
süße Grüße,
Nadine

PS: nur noch 37 Tage bis Weihnachten 😉

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar